About Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Niemand wird im deutschen Internet schlimmer gerufmordet als ich - die BRD ist nur scheinbar besser, als die DDR es war. Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen

Winfried Sobottka @ UNITED ANARCHISTS am 2014-06-03 /CCC Berlin, Chaos Computer Club Berlin, Anon Hamburg, Anonymous Hamburg, Köln, Frankfurt, Hannover, Nürnberg, München, Dortmund, Kiel, Mainz, Stuttgart, Erfurt, Schwerin, Potsdam, Magdeburg, Dresden, Leipzig, Bremen, Köln

Ladies and Gentlemen,

wie mehrfach erklärt, hat es sich in der Vergangenheit des Öfteren als schädlich erwiesen, mit völlig offenen Karten zu spielen und gar offen über die nächsten beabsichtigten Vorgehensweisen zu informieren.

Entsprechend habe ich Konsequenzen gezogen und konnte davon bereits mehrfach und in mehreren Hinsichten profitieren.

Das neue Engagement in Süddeutschland:

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/06/03/aufruf-und-warnung-vor-wiederholungstatern-hans-peter-koch-holger-reile-fritz-waldesruh-konstanz-seemoz-z-k-jorg-braun-sudkurier-stadtrat-konstanz-die-linke-konstanz-martin/

hat Hintergründe, die ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht an die große Glocke hängen will, doch Ihr wisst, dass ich im Kampf mit einem übermächtig erscheinenden Feind stets bemüht sein muss, aus jeder Lage das Beste zu machen. Das gilt auch in diesem Falle, und ich bitte auch an der Stelle um Eure Unterstützung.

LG

Winfried Sobottka,  UNITED ANARCHISTS

Winfried Sobottka @ UNITED ANARCHISTS am 2014-05-31 /CCC Berlin, Chaos Computer Club Berlin, Anon Hamburg, Anonymous Hamburg, Köln, Frankfurt, Hannover, Nürnberg, München, Dortmund, Kiel, Mainz, Stuttgart, Erfurt, Schwerin, Potsdam, Magdeburg, Dresden, Leipzig, Bremen, Köln

Ladies and Gentlemen!

Die SEO, die anarchistsiche HackerINNen abliefern, ist nach meinem Geschmack hervorragend:  Natürlich verfolge ich, was auf bestimmten Positionen läuft. und natürlich sehe ich auch, wie da gekämpft wird und was unsere Leute da leisten. Riesenkompliment und herzlichen Dank im Namen aller AnarchistINNen und sonstigen Freiheits- und Friedensliebenden!

Dr. Roggenwallner scheint wirklich ziemlich fertig zu sein, und nun entfällt sein liebstes “Argument”, dass ja niemand die Dinge so sehe wie ich, was den Mordfall Nadine Ostrowski angeht:

http://roggenwallner00best0of.wordpress.com/2014/05/31/im-untergang-begriffen-dr-med-bernd-roggenwallner-z-k-rain-ulrike-heidenreich-nesterler-rain-heike-tahden-farhat-richter-ulrich-oehrle-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-wir/

Nun, im Mordfrall Nadine Ostrowski sehen längst viele die Dinge so wie ich, doch natürlich ist keiner scharf darauf, von diesem sozial entarteten,  seelisch schwer abartigen Satanisten Dr. Roggenwallner und seinen “Freunden” anonym im Internet gemobbt zu werden. Das wusste dieses niederträchtige Schurkenschwein natürlich, und nun muss er es erleben, dass seine Bemühungen, alle Menschen von Kontakten mit mir abzuschrecken, letztlich nichts gebracht haben.

Er wird noch so einige Dinge erleben müssen, die er sich bis vorgestern nicht vorstellen konnte, und auch die Strahlenangriffe auf mich wird dieses satanische Dreckspack noch passend bezahlen, auch in dem Bereich wird es zu Überraschungen kommen. Vor dem Hintergrund dessen, was ich seit Ende 2010 erlebe, ganz bewusst ab März oder April (müsste nachsehen) 2011, ist es in Verbindung mit dem Mordfall Nadine absolut keine Frage mehr für mich, dass es die Satanisten sind, die mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen morden, dabei zumindest im Verein mit der Staatsschutzpolizei handeln.

Im Grunde ging es mit der Bestrahlung los, als ich das Strafurteil in der Hand hatte und die Namen der Mörderinnen veröffentlichte. Im Dezember 2010 schrieb der schwer abartige Irre Dr. Roggenwallner:

Damals begriff ich tatsächlich nicht, wunderte mich nur, dass ich morgens nach dem Aufstehen Gleichgewichtsstörungen hatte und gelegentlich im Schlafzimmer Geräusche wahrnahm, die ich auf die Heizung zurückführte.

Erst nachdem der Zahnarzt Dr. Thomas Koch, Unna, damals Lünen, nach diversen Behandlungen im Besitz einer aktuellen Panorama-Aufnahme (inkl. der Goldinlays) und eines aktuellen Gebissabdruckes war, ging es mit vsehr gut wahrnehmbarem Mikrowellenhören weiter, so gut wahrnehmbar, als würde jemand im selben Zimmer laut spechen.

Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Augenbrennen – und Schlaflosigkeit konnten sie spielend rezuegen, solange ich nicht abschirmte. Sehr gezielt konnten sie bestimmte Stellen angreifen, was ich auch experimentell erthärten konnte:  Meine Knie und die rechte Hand waren beliebte Angriffspunkte, wenn ich am PC saß. Umwickelte ich diese Körperteile mehrfach mit Alufolie oder stellte ich ein Stahlblech vor meine Knie, so hörten die Schmerzen recht schnell auf. Ich habe damals über diverse Versuche und auch über Messungen mit einem alten Radio berichtet, es besteht kein Zweifel daran, dass ich mit gezielten Strahlen angegriffen wurde und, sofern es heute noch möglich ist, auch werde. Heute habe ich ihnen viele Möglichkeiten des gezielten Angriffes weitgehend verbaut –  aber mit diffusen Strahlen können sie mich natürlich angreifen, und auch die nehme ich per Miokrowellenhören wahr, und auch die verhindern eines wirksam: Einen wirklich erholsamen Schlaf.

IOch glaube nicht an Zufälle: Roggenwallner meinte im Dezember 2010 genau das, und es war j auch nicht die einzige Drohung, die ins Konzept passte.

Roggenwallner steht also in Verbindung mit den Strahlenmördern, und seinem Enmgagement im Falle Nadine entsprechend gehört er zum Kreis der Hintermänner des eindeutig generalstabsmäßig geplanten Verbrechens, bei dem Nadine Ostrowski satanisch gemordet, der Mord dann dem Philip Jaworoiwski in die Schuhe geschoben wurde.

Ich brauche es Euch nicht zu erklären, welche Bedeutung der Fall hat, anhand dessen sich die Strukturen des groß angelegten Satanistenbundes und seine mörderische Perversität belegen lassen.

Sicher ist es nach meiner Überzeugung, dass Philips Eltern mit Strahlen gemordet wurden. Philips Vater hätte der Falschverurteilung sonst wohl im Wege gestanden, er erlebte das Gerichtsverfahren zwar noch, aber nur noch als schwer kranker Mann, und Philips Mutter musste nach meiner Überzeugung weg, weil sie eine Zeugin war – dafür, dass Sarah Freialdenhoven die Möglichkeit gehabt hatte, ein Messer in Philips Zimmer unter dem Schrank zu deponieren.

Ich habe gesundheitliche Probleme aufgrund der Strahlen, alles andere wäre auch ein wahres Wunder, und natürlich hätte ich schon viel mehr erreichen können, wenn das Volk in Deutschland nicht aus Idioten und Feiglingen bestünde. Fragt mich bitte nicht, wen ich damit womöglich nicht meine. Man kann es in meiner Lage nicht vermeiden, Hass auf alle zu entwickeln, die sich im Dickicht verstecken und nur die Daumen drücken, ohne irgendetwas zu tun oder zu geben.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

karen-haltaufderheide_die-gruenen-wetter-ruhr_die-gruenen-ennepe-satanisten_joschka_fischer-haltaufderheide

 

OStR i.R. Manfred Riebe – ein Nürnberger kämpft für das Recht / z.K. Prof. Winfried Bausback,CSU München,CSU Nürnberg, Alexander Zouras, Matthias Frey, Ulvi Kulac, Gustl Mollath, Waldemar Vogel, Holger Zierd

Vielleicht lag es für einen Lehrer nahe, näher als für andere, sich über die Rechtschreibreform aufzuregen. Oberstudienrat Manfred Riebe gehörte zu den engagiertesten Kämpfern gegen die Rechtschreibreform. Was er damals noch nicht wusste, weil die Medien es im Grunde verheimlichen: Es gibt in Deutschland Wichtigeres, wofür man kämpfen muss, denn von dem immer wieder gepriesenen Rechtsstaat kann in Wahrheit keine Rede sein!

Dass schreckliche Justizwillkür in Deutschland durchaus an der Tagesordnung ist, erfuhr Manfred Riebe im Zusammenhang mit dem Fall des Gustl Mollath :

Manfred-Riebe Nuernberg ueber Alexander Zouras-u-a from Winfried Sobottka on Vimeo.

So ist es kein Wunder, dass das von Manfred Riebe geschaffene Internetlexikon NürnbergWiki nun zu einem Nachschlagewerk geworden ist, das auch Fälle krasser Justiz- und Psychiatriewillkür aufgreift, zugleich über unmenschliche Zustände in Psychiatrien und JVAen informiert.

Aktuell finden sich im NürnbergWiki u.a. Reportagen über:

Matthias Frey, für den Rest seines Lebens zu Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt, obwohl ein anerkannter Rechtsmediziner ihn als Täter ausschloss!

http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Matthias_Frey

Alexander Zouras, für den seine Mutter engagiert kämpft, die sagt:

Mein Sohn Alexander
2003 unschuldig verurteilt –
Seitdem in der Psychiatrie
Zwangsmedikamentierung
und systematische
Zerstörung des Körpers!

 

http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Alexander_Zouras

Sowie:

Ich möchte Nürnberg zu diesem engagierten Bürger Manfred Riebe gratulieren und auch noch darauf hinweisen, dass sein NürnbergWiki nach wie vor in erster Linie der Präsentation Nürnberger Geschichte, Gegenwart und Kultur dient, sehr sorgfältig recherchiert und aufbereitet von Manfred Riebe, der Nürnberg liebt und kennt.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

_____________________________

Bayrische Landesregierung
karen-haltaufderheide_die-gruenen-wetter-ruhr_die-gruenen-ennepe-satanisten_joschka_fischer-haltaufderheide

Winfried Sobottka an UNITED ANARCHISTS, 01.04.2014 / z.K. Chaos Computer Club Berlin,CC, Anonymous, Wien, Basel, Hamburg, München, Köln, Bremen, Stuttgart, Hannover, Kiel, Frankfurt, Erfurt, Dresden, Mainz, Graz,Magdeburg, Linz, Rostock, Potsdam, Saarbrücken, Dortmund, Essen, Düsseldorf

 

Liebe Leute,

abgesehen davon, dass es betreffend den Mordfall Nadine weitergeht, werde ich mich demnächst auch einmal um Petra Masek kümmern.

Es sieht in Nürnberg nach meinem Eindruck nicht weniger nach dem konzertierten Vorgehen eines Satansbundes aus als in Wetter, die Erbschaft der Petra Maske lässt nicht viele Erklärungen zu, in einer Strafanzeige des Gustl Mollath tauchen sehr viele Namen auf, unter anderem auch der Name Reichel – wobei mir nicht klar ist, ob verwandt mit Dr. Marlene und Markus, oder nicht. Ich habe auch den Hypo-Bericht ohne Namensschwärzung, und ich bin in genau der richtigen Form, um einige Dinge auszukämpfen.

Ich sehe, dass Ihr in den SE nach wie vor toille Arbeit leistet, nicht nur in den Fällen Lakotta und Hexen von Zeitonline, und ich weiß, dass wir noch eine Menge Spaß haben werden, während wir

Notwendiges tun!

Liebe Grüße

Euer

Winfried, UNITED ANARCHISTS

 

Aufruf an alle Freigeister ! / z.K. Chaos Computer Club Berlin, Wien, Basel, Hamburg, München, Köln, Bremen, Stuttgart, Hannover, Kiel, Frankfurt, Erfurt, Dresden, Mainz, Graz,Magdeburg, Linz, Rostock, Potsdam, Saarbrücken, Dortmund, Essen, Düsseldorf

Liebe Leute!

Als ich vor Jahren (2006) im damaligen RAF-Info-Forum schrieb (was der Betreiber, Burkhard Schröder alias “Burks”) sehr schnell unterband, war vielen von Euch offenbar schon klar, dass das zunehmende Unrecht, materiell wie justiztiell, ein systematische Ursache hat, dass tatsächlich eine skrupellos agierende Machtelite gegen den Rest des Volkes verschworen ist, Stichwort: Satanismus.

Nun, das Internet hat dazu geführt, dass vieles von dem, was die gleichgeschalteten Medien vorher einfach unterdrückten, sich nicht mehr wirklich verschleiern oder verschweigen lässt, und dieser Umstand ist den Machtidioten noch nicht wirklich klar geworden. Daher praktizieren sie ungeniert weiterhin ihren satano-faschistischen Machtmissbrauch, reißen Kinder aus glücklichen Familienbeziehungen heraus, sperren Kritiker als angeblich Kranke weg, verurteilen Unschuldige wegen Mordes usw. usf. !!!

Erinnern möchte ich an den Fall Gustl Mollath, der vielen, die bis dahin noch gedacht hatten, Deutschland sei ein Rechtsstaat, die Augen öffnen konnte, an den Fall Ulvi Kulac, an den Fall Harry Wörz, an den Fall Kachelmann, an den Fall Rudi Rupp – alles Fälle, deren ursprüngliche Behandlung durch die Justiz einen extrem verächtlichen Umgang mit Gesetzen und Tatsachen bekundet.

All dies – zunehmende Information des Volkes über die wahren Umstände, während die herrschenden Satanisten noch meinen, zur gewohnten Tagesunordnung übergehen zu können –
mag in erheblicher Weise die Ergebnisse der Kommunalwahl in Bayern geprägt haben – dort spielten sich fast alle bekannt gewordenen Fälle grober Willkürjustiz ab, dort hat man Gulag-Psychiatrien, in denen Patienten bis zu 60 (!) Tage komplett fixiert werden usw.

Jedenfalls wird das Klima für ultimative Aufklärung günstiger, und entsprechend sollten wir alle insofern Gas geben.

Ich tue, was ich kann – und hoffe auf Eure Unterstützung!

LG

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Bayrische Landesregierung

 

karen-haltaufderheide_die-gruenen-wetter-ruhr_die-gruenen-ennepe-satanisten_joschka_fischer-haltaufderheide

Winfried Sobottka @ U.A. am 17. Feb 2014

Ladies and Gents,

die Hauptverhandlung im Mordfall Nadine Ostrowski war ein Festival der Bekloppten und der Verbrecher, denn tatsächlich passte wirklich nichts richtig zum “Mörder Philip”:

– Niemals zuvor wegen Gewalttätigkeit aufgefallen!

– Freunde sagten ihm Prinzip: “Wenn er gemordet hat, dann muss man es jedem zutrauen. Bei ihm hatte ich das niemals für möglich gehalten!”

– Doch auch entferntere Bekannte, die ihn nicht mochten, hatten ihm niemals einen Mord zugetraut (zt.B. Nadines Eltern).

– Keine Hinweise auf Gewaltphantasien auf seinem Computer gefunden, weder sexueller noch nichtsexueller Natur

– Als man ihm eröffnet, dass man ihn wegen Mordverdachts verhafte, reagiert er cool und hochnäsig, ganz anders, als die Polizei es nach ihren Worten in solchen Lagen von anderen kennt! Mehr noch: Er ist offensichtlich überzeugt, alles in seinem Sinne klären zu können: “Papa, ich mach das schon!”

Der Sozialarbeiter versteht es nicht, dass Philip sich nicht müht, den Mord aufzuarbeiten.

Der Oberstaatsanwalt versteht es (angeblich) nicht, dass Philip kurz nach der Ermordung der Nadine schon wieder chattete, als ob es nichts geschehen sei, während andere nach solch einem Mord doch zitterten.

Ja, man kann auch nichts verstehen, wenn man davon ausgeht, dass Philip Jaworowski die Nadine Ostrowski ermordet habe. Geht man aber davon aus, dass er gar nicht der Mörder ist, dann findet man für alles eine plausible Erklärung, sogar für das doppelt vorhandene Drosselkabel.

http://satansmord.wordpress.com/nichts-passt-zum-morder-philip/

Es laufen Dinge auf verschiedenen Ebenen. Ich bin aber nicht daran interessiert, die Neugierde von Roggenwallner & Co. zu befriedigen. Sie werden früh genug erfahren, und dann werden wir sehen, ob Roggenwallner für sich selbst das einfordert, was er nun für Philip fordert: Sicherungsverwahrung.

LG

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Winfried Sobottka an UNITED ANARCHISTS: TOP SECRET!

Ladies and Gentlemen!

Tja, die Bayern-Staatsmacht wird seit einigen Wochen mit Dingen konfrontiert, die sie noch gar nicht kannte, und natürlich wäre das ohne die herausragende SEO-Arbeit unserer Internetforce nicht annähernd möglich. Also wieder einmal: In recognition of excellence many thanks!

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger äußert sich plötzlich ganz anders, als man es ihrem Schreiben an mich entnehmen kann!

Siehe dazu:

http://www.heise.de/tp/foren/S-Unertraegliche-Heuchelei-der-Sabine-Leutheusser-Schnarrenberger/forum-271124/msg-24504113/read/

Sie war übrigens Bundesjustizministerin, als das Gesetz verabschiedet wurde, demnach das Bundesverfassungsgericht es nicht mehr begründen muss, wenn es Beschwerden nicht zur Entscheidung annimmt, Beschwerden also ohne Angabe von Gründen abweisen kann…

Leute, es ist weit und breit keine echte Vernunft in Sicht, wir können in absehbarer Zeit nicht viel mehr machen, als auf Verbrecher und ihre Handlanger öffentlich einzuprügeln.

Aber so schlecht ist das ja auch nicht, irgendwie sind das ja alles kleine Stöße auf das System, und wir wissen ja alle, was Materialermüdung bedeutet… 🙂

Was ich demnächst tun werde, ist noch TOP SECRET:

und anschließend machen wir dann ein paar Sachen mit Schwung, wenn Ihr mitmacht, dazu die passende  Musik (laut hören, damit man auch die Trommeln hört):

LG

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

PS.: Schaut mal, wieviel Angst der Staatsschutz vor mir hat:

http://www.heise.de/tp/foren/S-Windschatten-Surfer/forum-270993/msg-24487662/read/

und (dort bis zum roten Feld hinabscrollen):

http://www.allmystery.de/themen/km48972-175

Winfried Sobottka @ U.A. – 2013-09-15

Ladies and Gents!

Was mit winfried-sobottka.de genau los ist, weiß ich noch nicht, ich muss mir erst einmal von one.com die Zugangsdaten kommen lassen.  Im Grunde ein Vorteil, dass ich nun gezwungen bin, die Domain ein wenig zu überabeiten….

Welche Ratte dahinter steckt, kann ich mir denken, und Ihr könnt es scheinbar auch, denn das hier auf einer bestimmten Domain wird wohl kein Zufall sein:

Table ‘./db379898/mm013_session’ is marked as crashed and should be repaired SQL=INSERT INTO `mm013_session` (`session_id`, `client_id`, `time`) VALUES (‘421c8a36d703c447ade7a9453bed12ac’, 0, ‘1379275498’)

🙂

Die Bayern-Wahl hat es mal wieder verdeutlicht, wo das Volksbewusstsein sich befindet – erschreckend…   Aber immerhin ist die FDP rausgeflogen, das ist wenigstens ein Trost….

Was soll ich sonst sagen? Es ist alles ziemlich deprimierend. Man brauchte einen Aufbruch aus dem Lager der unverbrauchten, flexiblen Intelligenz; Leute wie Prof. Müller, Dr. Sponsel usw. sind nicht geeignet, über den Tellerrand hinweg zu denken, und ansonsten sehe ich auch keine Hoffnungsschimmer – bis auf Strate, dessen Verstand und Mut mich doch ziemlich stark überzeugen. Aber ein Strate allein ist zu wenig, viel zu wenig.

LG

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

WS an UA – 2013-09-11

Ladies and Gents!

Natürlich sehe ich, was Ihr geklärt haben wollt – und es freut mich, dass Ihr am Ball bleibt. Ich bin mir verdammt sicher darin, wem ich den Mord auf Raten mittels gepulster em-Strahlen zu verdanken habe, und es baut mich natürlich auf, wenn ich sehe, dass es den Schweinen auch nicht leicht gemacht wird…

Aber natürlich geht es um etwas anderes. Das ist nicht ganz so einfach. Ich selbst habe manche Dinge erst spät kapiert (Bedeutung des doppelten Drosselkabels, Bedeutung der Worte der Sarah F.),. Nun bin ich zwar nicht der unschlagbare Superschlaue – aber eben auch nicht der Dümmste. Ich habe natürlich Versuche gemacht und feststellen müssen, dass selbst an sich intelligente Leute nicht unbedingt wirklich nachdenken.

Entsprechend wird es schwierig sein, sie erkennen zu lassen. Den e-Verkehr mit Sarah F. habe ich auf die grundlegenden Aussagen reduziert:

http://experimentella.wordpress.com/temp/

und es ist immer noch nicht gerade wenig., Das nun so zu verarbeiten, dass es jeder kapiert, was dieser E-Verkehr bedeutet, das Ganze auch noch ideal zu präsentieren und es auch noch zu ermöglichen, dass jeder das Ganze einfach downloaden und auf eigenem Rechner nutzen kann – das ist noch eine Menge Arbeit,.

Außerdem ist es mir noch nicht klar, wie ich die Downloadangebote am besten gestalten soll. HTML-Systeme sind funktional natürlich besser als PDF-Systeme, aber PDFs downzuloaden ist für viele normal, die nicht wirklich wissen, was eine zip-Datei und ein HTML-System sind.

Weiterhin habe ich einiges mit Betriebssystemen zu kämpfen gehabt. Die Suse – basierten Linux-Versionen waren /sind mit Stack-Fehlern gepfeffert, fast so, als würde irgendwer sie sabotieren. Aufrufe von Browsern, Aktionen, bei denen viel RAM benötigt wird – und schon kann alles zusammenbrechen. XP ist zweifelklos keine sichere Sache, Windows 7 auch nicht, Windows 8 erst recht nicht, und mein Geldbeutel ist extrem leicht…..

Betreffend die Strahlenangriffe bin ich klüger geworden. Kann aber nicht öffentlichen berichten, solange ich allein mit ihnen fertig werden muss.

Das Blog:

http://experimentella.wordpress.com

dient mir als WP-Testblog für alles mögliche und als temporärer Internetordner.

In M zeichnet es sich schon ab, dass die R nichts zu sagen hat. Sie will einstellen, aber entscheidet das nicht – sondern fragt bei der StA an, ob die mitziehen wolle. Der TSK wird ihr etwas scheißen, Merk will Sobottka-Blut sehen, möglichst viel….

Mal sehen, was die Mäuse zu bieten haben, und wie es letztlich ausgehen wird. 😉

Liebe Grüße

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Winfried Sobottka @ U.A.: Bayerns Justiz vor einer Blamage! /z.K. Amtsrichterin Gertrud Schröder, Amtsgericht München, Staatsanwaltschaft München I, OStA Thomas Steinkraus-Koch, Dr. Beate Merk, CSU Fürth, Dr. Klaus Leipziger, CSU Bad Wörishofen

Ladies and Gents!

Infolge des Verfolgenswahnes (wahnhafter Zwang, verfolgen zu müssen) der Beate Merk, umgesetzt von der Staatsanwaltschaft München I, ist es zu Kontakten zwischen einer offenbar unterbelichteten Richterin und einer offenbar  unterbelichteten Pflichtverteidigung gekommen. Die Richterin hat es geschafft, die Pflichtverteidigung davon zu überzeugen,  dass sie selbst sich nicht darum kümmere, was Merk wolle.  Das scheint die Pflichtverteidigung erstaunlicherweise beruhigt zu haben, obwohl es völlig egal ist, was Amtsrichterin Gertrud Schröder will:  Sollte ein Urteil mich beschweren, dann lege ich garantiert Rechtsmittel ein, sollte ein Urteil nicht mit der Aussicht verbunden sein, mich in den Knast zu bekommen, dann wird der Bluthund der Beate Merk, der offenbar unterbelichtete OStA Thomas Steinkraus-Koch, Rechtsmittel einlegen.

So würde letztlich – Verfahrensführung in Bayern angenommen – das OLG München zu entscheiden haben bzw. allerletztlich das Bundesverfassungsgericht.

Neben einigem anderen scheint den Weißwurst-Justizianern noch nicht wirklich klar zu sein, mit welchen Pfeffern die Sache von mir gewürzt werden kann, schließlich bin ich der von allen Religionen angekündigte Messias, und kann das so erklären, dass geniale Mathematiker sagen: “Kann durchaus stimmen!”

Dass ich mich für den Messias halte, ist der NRW-Justiz und ihren Gutachtern natürlich bekannt, dennoch verzichtete man darauf, diese Einstellung als Wahn einzuordnen, weil man eben weiß, was ich dazu zu sagen habe, und weil man das gar nicht diskutieren wollte.

Na ja. Die Richterin Gertrud Schröder scheint zu meinen, in einer gemütlichen Stunde eine Hauptverhandlung mit mir abschließen zu können, und schon das ein klarer Hinweis darauf, dass an ihrer Geschäftsfähigkeit sehr starke Zweifel anzumelden sind. Meine Pflichtverteidigung meint allerdings, vielleicht werde es gart nicht zum Verfahren kommen, wegen dem “Gutachten” von Dr. Lasar aus Februar 2013, siehe dazu:

http://die-volkszeitung.de/————-2012-special-a/amtsgericht-luenen/urteil/00-overview.html

Nun, offengestanden: Mir fehlt tatsächlich jedes Unrechtsbewusstsein, was die Bezeichnung der Dr. Beate Merk als “kriminellen Satansbraten” betrifft:

staatskrimneller-satansbraten-dr-beate_merk-csu_fuerth-csu-kulmbach

Ich erkenne darin keine Beleidigung, sondern eine angemessene Bezeichnung mit politisch relevantem Inhalt. Etwas anderes wäre es eventuell gewesen, wenn ich Dr. Beate Merk als irre, perverse Satanistenschlampe bezeichnet hätte, obwohl sich nach meiner Überzeugung auch darüber zumindest streiten ließe.

Gustl Mollath redet über die Psychiatrie, und das ist gut so:

http://www.youtube.com/watch?v=1apWEvDSrNU&feature=youtu.be

Ich habe noch einige andere Dinge auf dem Herzen, und will aus meinem Herzen keine Mördergrube machen….

Es bahnt sich womöglich ein justizieller  Nord-Süd-Konflikt an, demnach die Nordjustiz einen partiell schuldunfähigen Sobottka will, die Südjustiz aber einen schuldfähigen Sobottka.

Die Nord-Justiz braucht mich als Irren, um meinen Beweisen für die Staatsverbrechen im Mordfall Nadine Ostrowski aus dem Weg gehen zu können, die Südjustiz will mich aber schuldfähig, um mir so richtig die Hölle heiß machen zu können, damit es der Dr. Beate Merk endlich mal wieder feucht zwischen den Beinen wird:

beate-merk-csu-augsburg-csu-bayreuth-csu-bamberg

Man stelle sich einmal vor, ich bekäme von Dr. Klaus Leipziger volle Schuldfähigkeit bestätigt – das wäre doch irgendwie eine vollgeile Sache! Mit dem Ding in der Hand würde ich dann PR im Mordfall Nadine machen und  die Psychiatrisierungspraxis der NRW-Justiz anprangern. Dafür müsste man die Bayern Justiz natürlich noch ein wenig scharfmachen, Motto: “Fass, Thomas Steinkraus-Koch!”

Andererseits erfülle ich nach CSU-Philosophie mehrere Kriterien von Geisteskrankheit:   Erstens glaube ich nicht an einen Jesus, der CSU wählen würde, zweitens sind CSU und Bayernstaat für mich satano-faschistische kriminelle Organisationen.

Irgendwie fürchte ich, die Bayern-Justiz wird dem Fall Winfried Sobottka nicht gewachsen sein, er dürfte einfach zu kompliziert für sie sein….

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

http://die-volkszeitung.de/zzzz-arbeitsmaterial-2014/e-kommunikation-01.html

PS.: Sisters and Brothers, let’s boil those criminal Bavarian lunatics! 😉